Tune SUPPORT

Ihr direkter Draht zu unserem Service-Team

Wie stelle ich den Umwerfer passend für ovale Kettenblätter ein?


Um den Umwerfer für ovale Kettenblätter optimal einzustellen richte die Kurbel so aus, dass der Kurbelarm nach vorne zeigt. So ist die Stelle der größen Ovalität genau unter dem Umwerfer positioniert.

Passe jetzt die Vertikale Distanz zwischen der Spitze der Kettenblattzähne des großen Kettenblattes und dem Umwerfer an. Hier sollte etwa 1 mm Platz sein.

Platziere jetzt die Kette auf dem größtem Ritzel und dem kleinem Kettenblatt. Reduziere jetzt den Abstand zwischen dem innerem Blech des Umwerfers und der Kette. Es sollte so viel Platz sein das die Kette gerade so nicht am Umwerfer schleift. Beachte das beim Einstellen der Schaltung kleine änderungen einen großen Unterschied machen. Taste dich also in kleinen schritten an die perfekte Einstellung herran.

Im nächsten Schritt muss der äußere Anschlag eingestellt werden, hierzu schalte auf das kleinste Ritzel und das große Kettenblatt. Jetzt muss der Umwerfer so eingestellt werden, dass zwischen der Kette und dem äußerem Blech des Umwerfers genau 2 mm Platz sind.

Wenn alles korrekt eingestellt ist solle die Schaltung schnell und sauber schalten.

In dem Video unterhalb wird erklärt wie der Umwerfer passend für ovale absoluteBLACK Kettenlblätter eingestellt werden kann. Das Video bezieht sich auf Rennradkettenblätter aller Größen außer 46/30Z.

Fehlersuche:

* Wenn die Kette beim schalten vom großen aufs kleine Kettenblatt nach rechts runter fällt, dann wurde der äußere Anschlag falsch eingestellt. Wahscheinlich ist der Abstand zwischen Kette und dem äußerem Umwerferblech zu groß. Auch kann es sein das der Umwerfer nicht parallel zum Kettenblatt ist.

* Wenn die Kette nicht leicht vom kleinen Kettenblatt zum großen klettert kann es zwei Ursachen haben. Entweder ist der Spalt zwischen Kette und Umwerferblech, wenn die Kette auf dem kleinen Ritzel und dem großem Kettenblatt ist kleiner als 2 mm oder der Umwerfer steht nicht parallel mit den Kettenblättern.



>> tune FAQ