Tune SUPPORT

Ihr direkter Draht zu unserem Service-Team

FAQ Spanner

Schnellspanner

Was kann ich tun, wenn die Spannkraft meines Schnellspanners zu gering ist?

In der Regel wird dann der Schnellspanner nicht fest genug geschlossen. Es ist eine höhere Bedienkraft bei Tune Schnellspannern im Vergleich zu anderen Schnellspanner notwendig.
Schließen sie den den Schnellspanner indem sie die Mutter auf Anschlag zudrehen, den Schnellspanner schließen, wieder öffnen und die Mutter noch einmal nachdrehen. Danach den Schnellspanner wieder schließen und den Hebel an Rahmen bzw. Gabel anlegen. Haben sie dabei keine Angst vor Beschädigung des Schnellspanners. Konstruktionsbedingt hält der Schnellspanner der Kraft stand.

mehr

Warum werden bei den DC-Schnellspannern keine Spiralfedern mitgeliefert?

Die Federn können die Klemmkraft der Schnellspanner negativ beeinflussen.

mehr

Warum baut mein Tune Zeitfahrspanner keine Spannung auf?

Höchstwahrscheinlich ist das Ausfallende zu schmal, sodass die Spannerachse sich nicht am Ausfallende, sondern an der Nabenachse, abstützt.
Die Ausfallendenbreite muss größer als 7mm sein und das Achsenendstück der Nabe muss mindestens 1,5mm kürzer sein, als das Ausfallende des Rahmens bzw. der Gabel breit ist.

mehr

Sind die Tune-MTB Schnellspanner/Zeitfahrspanner für Scheibenbremsen und Federgabeln freigegeben?

Ja, die Tune MTB Schnellspanner und Zeitfahrspanner sind uneingeschränkt freigegeben.

mehr

Was muss ich bei den U20 Spannern beachten? Wie fest kann ich Sie klemmen?

Montage

Schließen Sie die Tune U20 Schnellspanner, indem Sie die Mutter in das Ausfallende einlegen (vorne und hinten sind verschieden) und am Hebel zuschrauben. Drehen Sie den Hebel soweit zu, dass Sie den Exzenter gerade noch schließen können. Die Leichtkonstruktion der Einlegemutter erlaubt kein Nachstellen. Als Komfortoption sind normale Muttern beigelegt. Verwenden Sie diese, wenn mit der Einlegemutter im gespannten Zustand nicht die gewünschte Hebelstellung erreicht werden kann. Die normalen Muttern verkürzen die freien Achsenden und erlauben eine bequemere Positionierung des Hebels. (Achtung: Die Muttern haben ein M5,0 Feingewinde und sind nur mit Tune Spannern kompatibel.) Haben Sie bei kräftigem Anziehen keine Angst vor Beschädigung des U20 Schnellspanners. Konstruktionsbedingt hält der Schnellspanner der Kraft stand. Nach dem Anziehen sollte die Schnellspannerachse mindestens einen Gewindegang aus der Endmutter überstehen!

Die „Pfanne“, in der der Walzenexzenter gelagert ist, ist mit einen Trockenschmierstoff lackiert. Um Verschmutzung und Schwergängigkeit zu vermeiden, den Spanner von Zeit zu Zeit zerlegen und Walze sowie Pfanne mit einem trockenen, sauberen Tuch reinigen. Nicht schmieren!! Daher ist die Pfanne auszutauschen, falls eines Tages das Drehmoment deutlich höher wird um den geschlossenen Hebel in Position zu bringen.

 

Sicherheit

Die Tune U20 Schnellspanner sind ein HighTech Produkt, das Aufmerksamkeit im Betrieb erfordert. Die Achse besteht aus Karbon, das zwar extrem reißfest ist, bei Drehbelastung aber Schwächen aufweist. Das heißt, dass die Muttern bzw. die Achsgewinde sauber und gefettet sein müssen. Wir empfehlen ein molybdändisulfidhaltiges Fett (Notlaufeigenschaften), keineswegs Öl allein. Das hält das Drehmoment bzw. Drehbelastung niedrig. Die Achsen sind regelmäßig zu untersuchen. U20 Schnellspanner mit beschädigten Achsen sind auszutauschen.

mehr

Welche Spannmethoden bietet Tune an?

Fast alle Tune Naben lassen sich für Schnellspanner oder verschiedene Steckachssysteme verwenden. Beim Kauf können Sie die Spannmethode wählen. Nachträglich ist eine Umrüstung mit einem Umrüstkit leicht möglich.

Folgende Spannmethoden bietet Tune an:

Vorne:

• QR5: Schnellspanner (100mm Einbaubreite)
• QR15: 15mm Steckachse (100mm Einbaubreite)
• 20mm: 20mm Steckachse (110mm Einbaubreite), nur bei der Dörte 20 und King MK Nabe

 

Hinten:

• QR5: Schnellspanner (135mm oder 130mm Einbaubreite)

• Maxle: 12mm Steckachse (135mm Einbaubreite)

• X-12: 12mm Steckachse (142mm Einbaubreite)

• X-12: 12mm Steckachse (150 / 157mm Einbaubreite), nur bei der King MK Nabe

 

Hier finden Sie eine Übersicht über die Einbaubreiten der Fat Naben.

mehr

Können zu lange Schnellspanner Achsen gekürzt werden?

Zu lange Achsen können gekürzt werden, allerdings erlischt dann die Garantie für das Achs- und Mutterngewinde. Die Garantie für die Reißfestigkeit der Achse bleibt erhalten. Wenn das Gewinde gekürzt werden soll muss anschließend das Ende der Achse entgratet werden, so dass sich die Mutter ohne Kratzen leicht aufschrauben lässt.

 

ACHTUNG die Achsen von U20 Schnellspannern dürfen nicht gekürzt werden!

mehr

Steckachsen

Welche Spannmethoden bietet Tune an?

Fast alle Tune Naben lassen sich für Schnellspanner oder verschiedene Steckachssysteme verwenden. Beim Kauf können Sie die Spannmethode wählen. Nachträglich ist eine Umrüstung mit einem Umrüstkit leicht möglich.

Folgende Spannmethoden bietet Tune an:

Vorne:

• QR5: Schnellspanner (100mm Einbaubreite)
• QR15: 15mm Steckachse (100mm Einbaubreite)
• 20mm: 20mm Steckachse (110mm Einbaubreite), nur bei der Dörte 20 und King MK Nabe

 

Hinten:

• QR5: Schnellspanner (135mm oder 130mm Einbaubreite)

• Maxle: 12mm Steckachse (135mm Einbaubreite)

• X-12: 12mm Steckachse (142mm Einbaubreite)

• X-12: 12mm Steckachse (150 / 157mm Einbaubreite), nur bei der King MK Nabe

 

Hier finden Sie eine Übersicht über die Einbaubreiten der Fat Naben.

mehr

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Registrieren | Registrieren

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Registrieren. Registrieren

Zurück